Tiere aus anderen Vereinen

Kiko und Motte zwei wilde Schmusehummeln

 

 

Motte kommt von einer Futterstelle auf der Insel Andros, an der sie von den anderen Katzen gemobbt wurde. Aufgrund ihrer geringen Größe und ihrer damaligen inneren Unsicherheit hatte sie wenige Chancen, sich gegen die anderen Katzen durchzusetzen, um Futter abzubekommen. Dies, gepaart mit dem Parasitenbefall und dem Schnupfen, hätte ihr das Überleben während des Winters enorm erschwert. Daher haben wir sie in Pflege genommen.

Kiko wurde als kleines Kitten an einer Straßenecke einsam und verwaist mit einem schlimmen Auge gefunden und kam erst in Griechenland und dann in Dresden auf eine Pflegestelle, wo sie und Motte dicke Freundinnen wurden. Ihr Auge konnte durch Medikamente gerettet werden, wird aber immer ein wenig trüb sein und nicht 100% funktionsfähig, was sie aber nicht einschränkt.

Kiko ist ein kleiner Wirbelwind, dem nie langweilig wird und der nie müde zu bekommen ist. Sie spielt gern fangen und liebt es auch, katermäßig zu raufen. Motte, die anfangs eher die ruhigere war, ist jetzt durch Kikos Aufforderungen offenbar auch auf den Geschmack gekommen. Inzwischen raufen sie zusammen, was das Zeug hält oder machen anderen Schabernack. Mit den beiden holt man sich Energie und Leben ins Haus! Wenn sie nicht gerade durch die Wohnung fegen, wird geschmust und geputzt.

Andere, schon vorhandene Katzen sollten sozial, aber nicht zu sensibel sein, da die beiden auch gern mal austesten, wo ihre Grenzen sind (vor allem Kiko, und Motte guckt sich das dann ab). Mit selbstbewussten Katzen, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, kämen die beiden jedoch super zurecht. Wenn Grenzen aufgezeigt werden, respektieren sie diese.

Wer möchte den zwei süßen Wildhummeln einen Platz schenken, wo sie ihre Spiel- und Kuschellaunen in Sicherheit und vor allem gemeinsam ausleben können?

  • Geburtsdatum: Mai 2019 (Kiko) / 2018 (Motte)
  • Kennzeichnung: Transponderchip (beide)
  • Haltung: gesicherter Freigang oder Freigang in sehr sicherer Lage (beide)
  • Handicaps: keine (beide)
  • Herkunft: griechische Straßenkatze (beide)
  • katzenverträglich: ja (beide)
  • hundeverträglich: Kiko ja, bei Motte nicht bekannt
  • familientauglich: ja (beide)
  • Katzenerfahrung: nicht notwendig
  • Aufenthaltsort: 45xxx Essen
  • Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de 
  • Abgabebedingungen: nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr

Lilly

Tierheim "Albert Schweitzer" Aschersleben 
Telefonnummer: 03473/814946
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 13-16.30 Uhr

Aron

Tierheim "Albert Schweitzer" Aschersleben 
Telefonnummer: 03473/814946
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 13-16.30 Uhr

Willy

Tierheim "Albert Schweitzer" Aschersleben 
Telefonnummer: 03473/814946
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 13-16.30 Uhr

Kino (Freddy)

Alter: 2015 geb.

Geschlecht: männl./kastriert

Rasse: Hütehund

 

Kino sucht ein Zuhause bei hunderfahrenen Menschen. Er sollte als Einzelhund gehalten werden, auch Katzen sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein. Kino ist anfangs etwas mißtrauisch, wenn man aber einmal sein Herz erobert hat ist er ein sehr verschmuster, lieber Kerl. Er muss natürlich noch einiges lernen, aber über Futter ist er sehr gut zu motivieren.

Kino kann im Eckertal besucht werden.

 

 

Kontakt Pfotenhilfe Andalusien: Bernhard Handermann 01718060191

Karabas

 

Seit November letzten Jahres ist Karabas bei uns. Sein Besitzer war schon älter und als er starb, blieb Karabas bei den Hinterbliebenen zurück. Niemand scheint sich ernsthaft mit ihm beschäftigt zu haben, denn mit zu viel Zuwendung ist er schnell überfordert. Er ist mehr oder weniger ein „Hofhund“, hat im Prinzip kaum Erziehung und tut sich bei der „Zusammenarbeit“ mit uns Menschen manchmal etwas schwer. Lange konzentrieren kann er sich noch nicht. Was man sich unter einem Hofhund vorstellt, trifft auch hier zu. Karabas kennt vieles nicht. Zu Beginn ist er auf allen Vieren über den Fußboden in unserem Tierheim  gekrochen. Zum Autofahren ist er hingegen sofort in die Transportbox eingestiegen. Obwohl man meinen sollte, dass er durch das Leben draußen schon vieles mitbekommen haben müsste, ist er sehr Geräuschempfindlich. Silvester ist für ihnsehr anstrengend. Da hat er vor lauter Panik auch schon mal den heimischen Zaun überwunden und war auf der Flucht! Laut der Vorbesitzerin hat er keine Probleme mit Kindern und kommt auch mit anderen Hunden gut aus. Das Zusammenleben mit Kindern und anderen Hunden kennt er aber nicht.

Uns Pflegerinnen gegenüber zeigt er sich freundlich, verschmust und anhänglich, schmeißt sich auch gerne auf den Rücken, um den Bauch gekrault zu bekommen. Aber auch hier merkt man immer wieder seine Unsicherheit. Bloße Anwesenheit seines Menschen macht ihn schon happy! Er will nicht ständigbeschmust werden, aber entspannt schnell, wenn man zusammen im Auslauf chillt. Außerhalb des Tierheimgeländes zeigt er sich meist entspannt an der Leine und geht auch liebend gerne in der Gruppe Gassi. Größe, Alter oder Geschlecht der Hunde spielt dabei keine Rolle. Er nimmt immer wieder gerne vorsichtig zu seinen Artgenossen Kontakt auf. Natürlich gibt es auch Hundebegegnungen, die nicht so stressfrei verlaufen.

Die tierärztliche Untersuchung hat ergeben, das Karabas fortgeschrittene Arthrosen im Lendenwirbelbereich hat, zudem eine Spondylose im selben Bereich. Daher ist ebenerdiges Wohnen unausweichlich.  Natürlich sollte das Grundstück entsprechend eingezäunt sein, damit Karabas sich dort ohne Sorge frei bewegen kann.

Karabas steht bei uns sehr unter Stress. Unsere Zwingerhaltung ist nicht das richtige für ihn. Er pöbelt im Zwinger ohne Ende und kommt nicht zur Ruhe. Dadurch hat er bereits viel Gewicht verloren und hat oft mit Verdauungsstörungen oder Ekzemen zu tun. Wir suchen daher eine geeignetere Unterkunft für ihn. Viel Platz mit der Möglichkeit auch mal zur Ruhe zu kommen. Da man bei Karabas fast bei null anfängt, sollte auch Zeit für das dringend notwendige Training vorhanden sein. Fremde brauchen auf jeden Fall etwas Geduld, bis Karabas Vertrauen gefasst hat. Es könnte auch passieren, dass er vor lauter Unsicherheit versucht zu schnappen. Man merkt ihm diese aber schnell an und kann die Situation dadurch auflösen. Wenn jemand für Karabas eine bessere  Chance bei sich sieht oder gar eine Idee für ein richtiges Zuhause hat, bitte melden. Wir freuen uns über jede Hilfe.

Karabas ist unkastriert und hat zurzeit ein Suprelorin-Implantat (chemische Kastration). Er hat ein Stockmaß von ca. 65 cm und sollte eigentlich um die 35 kg wiegen. Laut Vorbesitzern ist er ein Border Collie / Weißer Schweizer Schäferhund Mix.

 

Tierheim Salzgitter und Umgebung e.V.

Am Pfingstanger 40

38259 Salzgitter

Tel.: 05341/ 47886

Fax: 05341/ 175387

info@tierheim-sz.de

Vermittelt werden alle folgenden Hunde über Animal Rescue Europa e.v gegen eine Schutzgebühr mit Vorkontrolle.
Ansprechpartner Janet Treu, 015777024286

Alba

 

Alba, Hündin, ca. 4 Jahre, ca. 55-60cm, Bardino-Schäferhund-Mix, freundlich, verschmust, läuft toll an der Leine, schon relativ lange in der Perrera

Kimbo


Kimbo, Rüde, ca. 3-4 Jahre, Labradormix (vermutlich mit Bardino), ca. 55-60cm, schmusig, lernt schnell, draußen etwas vorsichtig, aber sehr am Menschen orientiert

Amor (Teddy)

Amor (Teddy), Rüde, ca. 1 Jahr, Mix, ca. 65cm, hat so viel Liebe zu geben, vorsichtig, verschmust, verträglich

Nola,Kiwi und Frieda

Kiwi, ca. 7-8 Monate, Hündin, Bardinomix, freundlich und überschwänglich, zeigt sich verträglich, ca. 45cm aktuell

Frieda, ca. 7-8 Monate, Hündin, Bardinomix, ca. 50 cm aktuell (scheint aber noch größer zu werden), verschmust, liebevoll, verträglich

Nola, Hündin, ca. 60 cm, Mix, ca. 1 Jahr, zu dünn, sehr schmusig, dabei nicht aufdringlich, verträglich

Leo

Leo, Labrador, ca. 6 Jahre, ca. 55-60 cm, verträglicher, freundlicher, aufmerksamer Rüde

Buddy

Buddy, Rüde, Labradormix, ca. 50cm, ca. 3 Jahre, genießt jede Aumerksamkeit, freundlich

Timmi

Timmi, Rüde, ca. 3-4 Jahre, Mix, ca. 50 cm, relativ neu und versteht die Welt noch nicht so ganz, anfänglich vorsichtig, dann aber sehr verschmust 

Amigo

Amigo, Rüde, ca. 7-8 Monate, aktuell ca. 45cm, Labradormix, wurde mit Kiwi und Frieda ausgesetzt aufgefunden, super lieber Kerl, schmusig (aber nicht so aufdringlich), verträglich, verspielt