Hunde suchen ein Zuhause

Nala

Rasse: Terrier

Geschlecht: weiblich/kastriert

geb.: 01.01.2016

Größe: 35 cm

 

Nala ist eine liebe, verschmuste Hündin mit Temperament. Mit Rüden versteht sie sich gut, bei anderen Hündinnen entscheidet die Sympathie. 

Lucky

Rasse: Jack Russel Zwergpinscher Mischling

geb.: 25.04.2015

Geschlecht: männlich/kastriert

 

Leider kam der Lucky aus der Vermittlung zurück, da sein Herrchen schwer erkrankt ist. Ursprunglich war er bei uns als Fundhund gelandet, den man einfach an einen Baum gebunden hatte. Für Lucky werden Menschen mit Hundeerfahrung gesucht, die konsequent und liebevoll mit ihm arbeiten. Hat er einen Menschen ins Herz geschlossen ist er sehr anhänglich und verschmust.Bei fremden Menschen ist er anfangs etwas mißtrauisch. Wenn er langsam an andere Hunde gewöhnt wird ,kommt er auch mit diesen zurecht. 

Tin Tin

Rasse: Podencomischling

Geschlecht: männlich/kastriert

geb.: 05.05.2015

Größe: 60 cm

 

Für unseren Tin Tin suchen wir aktive Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind. Er ist ein überaus freundlicher, lieber Hund, der er liebt gestreichelt zu werden, besonders am Bauch. Mit seinen Artgenossen versteht er sich gut und läuft bei uns im Auslauf in einer Gruppe mit Hunden beiderlei Geschlechts und unterschiedlichen Größen. 

Samanta

Rasse: Kangal

Geschlecht: weiblich

geb.: ca. 2018

Größe: 70 cm

 

Samanta kam als verunfallte Fundhündin zu uns und keiner hat sie vermisst. 

 

Deshalb wissen wir leider nichts über Ihre Vorgeschichte. Andere Hunde mag sie leider garnicht, so dass sie defintiv nur als Einzelhund vermittelt wird. Wichtig ist auch, sich einmal mit der Rasse und den Eigenarten des Kangals zu beschäftigen. Wir wünschen uns für Samanta ein großes Grundstück und vor allem auch Familienanschluß. Uns Menschen gegenüber ist sie sehr freundlich gestimmt, sie geht bereits ganz gut an der Leine nur an Hundebegegnungen muss noch gearbeitet werden. 

Minimexx

Geb.: ca. 03/2018

Geschlecht: männlich/nicht kastriert

Rasse: Mischling

 

 

Minimexx hatte bisher noch kein schönes Leben. In den letzten 5 Wochen bevor er zu uns kam, hatte er schon 3 Besitzer, was davor war, wissen wir nicht. Dementsprechend ist er etwas unsicher.  Mit Hündinnen und auch mit den meisten Rüden versteht er sich prima und spielt sehr gerne mit ihnen. Laut dem letzten Vorbesitzer soll er auch schon mit einer Katze zusammen gewohnt haben. An seiner Erziehung und Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden. Da er manchmal etwas schreckhaft ist, sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben. Er braucht Menschen, die ihm Sicherheit geben und nie wieder im Stich lassen. Wenn er seinen Menschen vertraut, ist er ein riesengroßer Schmuser und kuschelt gerne auf dem Schoss seiner Bezugsperson.

Wo sind seine einfühlsamen Menschen?

 

 

 

"Notfellchen"-Spike

Geb.: 03.12.2013

Geschlecht: männlich/kastriert

Rasse: Labrador-Berner Sennen-Mix

c.a.60cm

 

Für unseren sensiblen Spike suchen wir ein Zuhause, welches ihm Sicherheit vermitteln kann. Er ist ein überaus treuer Hund, der immer etwas Zeit benötigt, um neue Menschen kennen zu lernen. Hat er Vertrauen gewonnen, sucht er Schutz und Halt bei seinem Menschen. Er liebt das Wasser,schwimmt und taucht und kann garnicht genug davon bekommen. Er ist ausdauernd, natürlich verfressen und schnell zu begeistern!

Er liebt ausgedehnte Spaziergänge, spielt gerne und ist wahnsinnig verschmust. Außerdem verfügt er über einen guten Grundgehorsam. Für Spike wäre eine souveräne Einzelperson genau das Richtige.

Zu Katzen und Kindern wird Spike nicht vermittelt.

 

Bruno

Geb.: 2017

Geschlecht: männlich

Rasse: kaukasischer Hirtenhund

 

Bruno ist wie viele seiner Rasse anfangs sehr mißtrauisch. Hat man sich aber einmal in sein Herz geschlichen ist er loyal, treu und unheimlich verschmust. Als Bruno zu uns kam kannte er nichts. Geschlossene Räume machen ihm Angst, auch wenn man unbekannte Gegenstände in der Hand hielt, war Bruno ersteinmal auf und davon. Das ist mittlerweile schon wesentlich besser geworden, er beherrscht "Sitz" und "Platz", lässt sich anleinen (am Laufen an der Leine müssen wir noch arbeiten) spielt, und aportiert den Ball. 

Am liebsten hätte Bruno ein großes Grundstück was er bewachen darf, aber natürlich auch eine Bezugsperson die sich um ihn kümmert. Mit Hündinnen kommt Bruno bisher gut zurecht, auch Katzen kennt er. Um Bruno kennenzulernen sollte man etwas Zeit einplanen. 

 

Update Dezember 2019: inzwischen geht der Bruno jeden Tag an der Leine spazieren, was ihm sehr viel Freude bereitet. Unsere nächste Aufgabe ist es, ihn ans Auto zu gewöhnen, das er freiwillig einsteigt :)

 

Update 01.01.2020:  Das mit dem ins Auto Einsteigen hat unser Bruno schneller gelernt als gedacht. Auch konnten wir schon mal vorsichtig die Türen zumachen, ohne das er in Panik geraten ist. 

Demnächst werden wir dann mal ein Stück mit ihm im Auto fahren und weiter berichten.

 

Update 12.01.2020: So, das Autofahren klappt auch gut, noch findet er es nicht ganz soo toll, aber er bleibt ruhig im Kofferaum. Nun kann er in sein neues Zuhause fahren :))

 

Update 13.01.2020: Wie auf den letzten Bilder zu sehen ist, können wir Bruno langsam überzeugen, auch mal mit ins Gebäude zu kommen. Heute hat er nach einem ausgiebigen Spaziergang sogar mit uns die Mittagspause im Aufenthaltsraum verbracht.