Katzen suchen ein Zuhause

Kassandra

Geschlecht: weibl/kastriert

Alter. 10+

 

Einzelprinzessin aus Wohnungshaltung

 

Kassandra sucht ein ruhiges Zuhause ohne Artgenossen,die ihren Mittagsschlaf stören..da könnte sie schonmal aus der Haut fahren. Menschen gegenüber ist sie sehr freundlich und freut sich über jede Streicheleinheit. Wer hat noch einen Sofaplatz für unsere Diva.

Nils und Nemo

Freigang

 

Alter: August 2019

Geschlecht. männl.kastriert

 

Nils und Nemo wurden als Fundtiere zu uns gebracht. Wir gehen davon aus das die beiden Geschwister sind. Wir würden uns wünschen das die beiden ein gemeinsames Zuhause finden,denn sie hängen sehr aneinander. Nach einer Eingewöhnungsphase möchten sie bestimmt auch im Freigang die Welt erkunden.

Vivaldi

geb.: 08.07.2016

Geschlecht: männlich/kastriert

 

Freigang

 

Vivaldi ist anfangs etwas schüchtern, aber wenn er aufgetaut ist, lässt er sich auch gerne streicheln. Er sucht ein eher ruhiges Zuhause, wo er so richtig verwöhnt wird. Er spielt sehr gerne und das auch ausgiebig. Die anderen Katzen toleriert er ,muss sie aber nicht unbedingt haben. Hat er einen Menschen ins Herz geschlossen lässt er sich auch gerne streicheln, nur wenn man es übetreibt kann er durchaus einmal katertypisch austeilen.

Ruda,Ronny,Takky,Ivar,Neptun,Lumpi,Lumi und Ranja

Alter: ca.1-3

Geschlecht: männl. und weibl. kastriert

Wohnungshaltung

 

Gleich 8 auf einen Schlag und dann auch noch alle schwarz, dabei haben es die schwarzen Katzen sowieso immer nicht so leicht ein neues Zuhause zu finden. Doch da wo sie herkommen, konnten sie auf gar keinen Fall bleiben. Sie stammen aus einer Beschlagnahmung vom Veterinäramt, und haben in einer völlig verwahrlosten Wohnung gelebt, ohne genügend Futter. Sie waren voller Parasiten und teilweise recht abgemagert. Inzwischen sind sie alle geimpft, gechippt und kastriert und wir hoffen sehr, dass sie bald ein tolles neues Zuhause finden. 7 von ihnen sind sehr zutraulich und lieb, nur einer ist schüchtern und versteckt sich immer im Kratzbaum. Es sind 3 Mächen und 5 Jungs und 1-2 Jahre alt.

Mel

 

geb: ca 2015

Geschlecht weibl. kastriert

 

Freigang

 

Mel kam als Fundtier zu uns, sie kam allerdings nicht allein, denn sie hatte 6 kleine Kätzchen mit im "Gepäck". Die kleinen waren soweit fit und alt genug um in ihr eigenes Zuhause zu ziehen. Mel ist eine überaus verschmuste Katzendame. Sie könnte als Einzelkatze gut leben. Mittlerweile ist sie auch geimpft, gechipt und kastriert und somit bereit Menschen zu finden, die sie gerne adoptieren möchten. Hunde mag Mel garnicht und würde diese auch angreifen. Anfangs wird sie sich wahrscheinlich im neuen Zuhause erstmal verstecken,aber mit Ruhe und Geduld wird sich das geben.

Sicher wünscht sich Mel nach einer Zeit der Eingewöhnung Freigang.

"Notfellchen"-Paul

Geb.: ca. 2013

Geschlecht: männl./kastr.

 

Wohnungshaltung mit abgesichertem Freigang bzw. Balkon

 

Hallo zusammen, mein Name ist Paul. Langsam wird es Zeit, dass auch ich ein endgültiges Zuhause finde. Klar geht es mir hier bei meinen Mädels im Tierheim besser als jemals zuvor, doch so ein eigenes kleines Reich, bei lieben Menschen, wäre schon ein Traum!

Ich wurde vor einiger Zeit als verwilderte Hauskatze eingefangen - da ich sehr schlecht aussah, wurde ich von unserem Tierarzt auf Katzenaids (FIV) getestet, dieser Test viel leider positiv aus. Ausserdem stellten die Mädels fest, dass ich gar nicht wild bin. 

Mittlerweile lasse ich mich von ihnen verwöhnen wie ein Pascha, grundsätzlich habe ich immer Hunger und bürsten könnt ihr mich auch jederzeit. Hier im Tierheim steht mir ein Außen- und Innenbereich zur Verfügung, daher wünsche ich mir im neuen Zuhause einen abgesicherten Balkon, ganz nach draußen darf ich aufgrund meiner Erkrankung nicht mehr :(

 

 

"Notfellchen"-2 FIV-Katzen

 

nur Wohnungshaltung(max.abgesicherter Balkon)

 

Hallo ich bin Felix ( schwarz/weiß),

 

ich soll mich heute mal bei euch vorstellen, stellvertretend auch für Tiger. Meine Mädels sagen: "damit ich mal etwas aus mir herauskomme!" Aber ich sag euch gleich, ich lasse mich nicht verbiegen;) Ich bin der Schüchterne von uns beiden und brauche immer etwas mehr Zeit, um bei neuen Menschen aufzutauen.

Tiger ist sehr verschmust  und zutraulich.

 

Wir hatten bis vor kurzem ein tolles Zuhause, aber leider ist unser Frauchen verstorben:(

Hier im Tierheim wurde dann unser Blut untersucht und es stellte sich heraus, dass wir alle "Fiv-positiv" sind. Unsere Mädels meinen, dass dadurch unsere Vermittlungschancen noch schlechter stehen,aber es wäre toll, wenn wir zu zweit bleiben könnten. Ich persönlich liebe meinen Tiger ja heiß und innig, wir kuscheln meistens zusammen.